Vivaldi in Venedig

Vivaldis Musik hat Fantasie, Leidenschaft und Temperament – italienische Grandezza. Heute ist der venezianische Komponist weltberühmt, seine Musik wird in Fahrstühlen gespielt, auf Opernbühnen aufgeführt, von Techno- und Rockmusikern adaptiert, von puristischen Ensembles oder modischen Barockgruppen einstudiert. Überall wird Vivaldi gefeiert, längst ist er zum „Popstar“ der klassischen Musik geworden. Doch der Mann hinter dieser Musik gibt Rätsel auf. Um Vivaldi ranken sich viele Legenden, denn anders als bei Mozart und Beethoven, ist über sein Leben nur wenig bekannt. Erst in jüngster Zeit tauchen immer mehr Dokumente auf, die Licht ins Dunkel bringen. Zum ersten Mal erzählt eine Primetime-Dokumentation vom Leben des geheimnisvollen „roten Priesters“. Der Film zeigt, wie sich der einfache Handwerkersohn in den Geldadel der Republik Venedig hocharbeiten konnte, begleitet seinen kometenhaften Aufstieg und seinen tiefen Fall bis zu seinem Ende in einem Armengrab in Wien. Eine Zeitreise ins opulente venezianische Barock, ein Blick in eine manische, geniale Persönlichkeit. Eine Geschichte über musikalische Moden, Intrigen, Erotik und den ersten „Rocker“ der Musikgeschich