Mohammed – Die Stimme Gottes

An einem Muttermal und einer Wolke über seinem Haupt, die ihn vor der heißen Sonne schützte, soll ein christlicher Mönch in der syrischen Wüste im kleinen Mohammed den Nachfolger Jesu erkannt haben. Der Junge aus Mekka arbeitete damals als Kameltreiber und begleitete Handelskarawanen durch die Wüste. Noch bis zu seinem 40. Lebensjahr sollte Mohammed nicht ahnen, zu welcher weltgeschichtlichen Rolle ihn das Schicksal auserkoren hatte: die jüngste unter den großen Weltregionen zu schaffen, zu der sich heute über eine Milliarde Menschen bekennen.

Details:

ZDF, 1999
Länge: 43 Minuten
Buch und Regie: Eike Schmitz, Sissy von Westphalen
Kamera: Manfred Pelz, Jörg Jeshel
Schnitt: Bernd Euscher
Mischung: Haymo Kutschbach, Oskar Kammerer
Produktionsassistenz: Vincent Assmann
Fachberater: Dr. Gottfried Müller
Sprecher: Hubertus Bengsch
Redaktion: Hans-Christian Huf
Deutsche und englische Fassung

Im Unterschied zu Jesus oder Buddha war Mohammed aber nicht nur Religionsstifter, sondern auch Staatsführer und Feldherr. Er einte die zersplitterten Stämme, die auf der arabischen Halbinsel lebten und schuf die Keimzelle eines Staates, der alle Araber einte und Ursprung einer Kultur wurde, die neben der abendländischen, indischen und chinesischen als vierte große Einheit dasteht.

Der Film erzählt die Geschichte des letzten Propheten Gottes. Er beschreibt, wie der durch Heirat zum wohlhabenden Händler gewordene Mann erst zum grüblerischen Visionär und schließlich zum weitblickenden, aber auch skrupellosen Staatsmann wurde. Dabei werden auch die Menschen portraitiert, die seinem Weg gefolgt sind und noch heute kaum anders als damals leben: Beduinen, die mit ihren Kamelen durch die Wüste ziehen, Händler auf den Märkten Mekkas, muslimische Sufis bei ihren ekstatischen Ritualen. Wie lebten diese Menschen, was sind die „fünf Säulen“ des Islam, nach denen noch heute das gesamte Leben eines Moslems ausgerichtet ist? Und warum konnte die Lehre Mohammeds im damaligen Arabien so erfolgreich sein? Auf diese Fragen will der Film Antwort geben und entführt dabei auf eine Reise durch die Wüsten, Tempel, Oasen und Städte Arabiens.